• Operatives Ergebnis seit Jahresbeginn mit 575 Millionen Euro mehr als verdoppelt
  • Bisheriger höchster Jahresgesamtgewinn betrug 389 Millionen Euro
  • 23,1 Prozent Umsatzrendite ist höchster Wert in der Geschichte von Bentley
  • Verkaufsvolumen seit Jahresbeginn um 3 Prozent auf 11.316 Fahrzeuge gesteigert
  • Auslieferungen des Bentayga SUV, der bereits seit sechs Jahren angeboten wird, haben um 9 Prozent gegenüber 2021 zugenommen
  • Britische Marke verzeichnet 25 Prozent Wachstum auf dem Heimatmarkt
  • Nord- und Südamerika weiterhin stärkste Absatzregion mit 7 Prozent Zuwachs
  • Europa und Asien-Pazifik verzeichnen zweistelliges Absatzwachstum
  • Neuer Bentayga Extended Wheelbase (EWB) soll im letzten Quartal für Schub sorgen
  • Investitionen in Höhe von drei Milliarden Euro in das Werk Crewe und künftige Produkte
  • Die Ergebnisse spiegeln den Erfolg von Bentleys branchenführender Beyond100-Strategie wider

Becoming a leader in sustainable luxury mobility

Bentley Motors gab heute trotz anhaltender Herausforderungen und Unsicherheiten in der Weltwirtschaft einen operativen Rekordgewinn für die ersten neun Monate des Jahres 2022 bekannt. Der britische Luxusautomobilhersteller konnte sein operatives Ergebnis mit 575 Millionen Euro mehr als verdoppeln, was einem Anstieg von 109 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht. Das bisher beste Jahresgesamtergebnis der in Crewe ansässigen Luxusmarke lag bei 389 Millionen Euro. Die starke operative Umsatzrendite von 23,1 Prozent ist die höchste in der 103-jährigen Geschichte von Bentley.

Kategorien: Audi AG