Straßenzustand in Deutschland

  • Servus Leute!


    Ich muss meinem Ärger hier mal Luft machen, falls erlaubt :tippen


    Und zwar würde mich sehr interessieren, ob ihr euch auch so über unsere schlechten Straßen aufregt wie ich. Bei uns hier im Süden von Bayern sind die Straßen teilweise dermaßen miserabel, dass ich nach der Autofahrt immer total genervt ankomme. In der Stadt, in der ich arbeite und durch die ich auch täglich mehrmals fahren muss gleicht die Fahrbahn eher einem Flickenteppich. Überall wurde mal aufgerissen und schnell wieder zugeschüttet, an vielen Stellen ist der Asphalt eingerissen und die gesamte Hauptstraße ist extrem "wellig". Als ob das noch nicht genug zum Aufregen wäre tut der TT mit seinem Innenraum-Geknarze sein Übriges, um mich total aus der Fassung zu bringen. Von schlecht abgestimmten Ampelphasen und Sonntagsfahrern möchte ich erst gar nicht anfangen. :rotekarte


    Alles in allem ist das täglich Autofahren (egal mit welchem Auto) für mich nur noch eine lästige Qual, und ich bin inzwischen froh, wenn ich mal nicht fahren muss.


    Wie geht es euch da so??

  • Bin da vollkommen deiner Meinung.


    Heute haben die Risse in unserer Dorfstraße geflickt mit Flüssigbitumen und dann jede Menge Rollsplitt drauf gehaun.
    In Kurven war natürlich der Splitt, auch teilweise durch Laster und Traktoren, wieder runter gefahren. Naja und siehe da Fahrer- und Beifahrerseite alles mit Bitumenflecken voll...
    Gestern hatte ich meinen RS erst geputzt.. Heute durfte ich wieder ran und das Zeug geht ja sehr bescheiden runter.

  • Das ist hier bei mir in der Ecke das Gleiche. :rotekarte
    Hier werden Straßen die so gut wie keine Schäden haben abgefräst und neu asphaltiert und andere die Schlaglöcher haben wo man locker nen Kleinwagen drin verstecken kann werden nicht angerührt. :denken: :facepalm
    Eine Ortschaft weiter ist eine Brücke über die Bahn, erst wurde sie für den Verkehr über 16to gesperrt, dann nur noch 12to und jetzt sind wir bei 2,8to. Damit das auch eingehalten wird wurden Betonwände aufgestellt und die Fahrbahn auf 2m verengt, am Anfang waren die Wände noch Grau mittlerweile sind die schön Bunt von dem ganzen Lack. :hmw

  • Schaut euch an was mittlerweile auf Deutschen Baustellen arbeitet :cursing: mehr braucht man da nicht zu sagen !!
    Bei uns wurde eine Kreisstraße neu gemacht.. Waschbrettpiste ist ein scheiß dagegen :spinnen: alle Versuche es zu beheben machten es nur noch schlimmer, mit dem Ergebnis das jetzt Teilbereiche Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h herrscht.
    Mittlerweile bin ich in der glücklichen Situation nicht auf das Autofahren angewiesen zu sein und meine Karre steht die meiste Zeit in der Garage.
    Viel schlimmer finde ich allerdings das die Zahl der Pappnasen auf den Straßen ständig zunimmt.

    „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

  • Jungs. Kommt schon. Wie sollen sonst die Politiker Gehälter bezahlt werden? und die ganzen Meetings in Sternerestaurants. Habt doch etwas Mitgefühl mit den armen Schweinen, der Gabriel fällt ja fast von den Beinen....

    +1000PS Garage: Audi S3 02 265ps - 370NM 2nd Air Intake, Cat-back supersprint, Stahlflexleitungen, Kennwood KVT725+navi, Hp complet Lanzar,Bilstein PSS9, Ganghebel S3 8P,Domstrebe unten, Haldex PP, Turborohr B&B, chip B&B /// BCNR33: min 400 PS -rollcage, Nardi LR, Link ECU...?? /// Audi TTRS 2013 (340ch)MTM Diff, Carbon Quattro, Carbon Ansaugung, Carbon Innenraum :daumenhoch:

  • also hier bei mir gehts ja gerade noch so. Aber ich kann mir vorstellen was du meinst :(

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • Dann schreibe ich mal was positives über Deutschlands Straßen. :)


    War die Woche 3 Tage im Harz mit dem RS. War vor paar Jahren schon mal mit der Z1000 dort unterwegs. Lohnt sich immer wieder. Super kurvige sehr gute Straßen, durch eine sehr schöne Landschaft. Kaum 70iger Zonen. So gut wie kein Verkehr. Bin Abends mal die Runde B27 > B242 > B81 gefahren. Könnte man beliebig auf alle Bundesstassen dort erweitern. War richtig gut. Ich fand das fast noch besser als mit dem Motorrad. Man ist einfach schneller um die Kurven. Auf den Nebenstraßen sieht es allerdings teilweise auch ganz übel aus. :S Und am Tunel vor der Rappodetalsperre wurden Fahrbahnschwellen angebracht. Somit ist der Spaß für die Mopedfahrer auch dort vorbei. Sehr schade. Der Parkplatz war ein bekannter Treffpunkt. Aber im großen und ganzen ist der Harz immer noch eine Reise wert um ganz entspannt, eine schöne Runde zu drehen. :daumenhoch:

  • Neverending Story,
    Was erwartet ihr von einer Bundesregierung,welche es noch nicht einmal schafft nen Flughafen zu bauen.
    Alles nicht mehr durchdacht.Die Firmen werden immer teurer,die solche Arbeiten durchführen und benutzen immer mieseres Material. Es lebe der Kapitalismus.

  • Ist hier nicht anders....jeder Feldweg ist besser als z.B. die Strassen in Mannheim und Umgebung....


    Vielleicht ein Grund, warum diese Baustellenfahrzeuge a la Audi Q etc so gefragt sind....da fliegt Dir wenigstens nicht gleich die Ölwanne weg :denken: :schimpfen:


    Es ist aber auch immer wieder aufs Neue verwunderlich, wie hier Straßen gebaut werden - egal ob komplett neu oder bei einer Komplettrenovierung.
    Da wird erst jahrelang gebaut (die Planungen lasse ich mal außen vor) und dann irgendwann mal fertiggestellt. Meistens wundert man sich da schon, wie so eine Fahrbahnoberfläche möglich sein kann. Wenn man nicht gerade einen A8 mit Luftfahrwerk fährt, wird man schon ordentlich durchgeschüttelt..... funktionieren die Lasergeräte der Baufirmen nicht ?? sind die Asphaltmaschinen im Tackatucka-Land gebaut worden ?? oder saufen die Jungs einfach zu viel bei der Arbeit ?? :ohmann:
    Und keine Woche nach der Eröffnung einer solcher Strecken rückt irgendein Bautrupp an und fräst die ersten Löcher in die Fahrbahn um irgendwas zu messen/prüfen, um Sensoren zu verbauen etc........Wieso kann man das nicht auf einmal machen. Wieso plant jedes Gewerk bei so einem Projekt offensichtlich unabhängig voneinander ???
    Welchen Kurs haben diese Bau(Projekt-)leiter besucht ??? Bunga-Bunga-Education oder wie ???


    Wir können zwar offensichtlich keine Straßen - aber ich bin mir sicher, wir haben in Deutschland dafür den schönsten und umfangreichsten Schilderwald weltweit !!!
    Muss ja vor neben hinter jedes Schlagloch dann ein Schild aufgestellt werden....


    Dass die KFZ- und Mineralölsteuer schon lange nicht mehr zweckgebunden eingesetzt wird, ist ja kein Geheimnis....aber warum wir uns über die desolate Infrastruktur der Amis lustig machen, kann ich bald nicht mehr verstehen...

    Gruß Rainer
    ------------------------------
    :rock: Audi TT RS plus Coupe, suzukagrau, Winterräder 19" Rotor schwarz rot / Sommerräder 19" OZ Ultra HLT graphit, Handschalter, B16+H&R Stabis, Fat Boy Jimmy, Audi Ceramic

  • Kann Deinen Ärger gut nachvollziehen, bis hin zum kanrzenden Innenraum ...
    Manchmal frage ich mich auch, ob Straßen so aussehen müssen.
    Und die Sonntagsfahrer, die in der Stadt 37km/h und auf dem Land 87 fahren, gibt es dann offenbar nicht nur hier ... die machen mich rasend. Wenn man sie dann überholt, erntet man oft noch empörte Blicke und Gesten.
    Die Mutti gestern (hallo an den weißen, fahrenden Suzuki Würfel) musste mir nach meinem Überholen sogar beweisen, dass sie dranbleiben kann und tauchte plötzlich 10m von meiner Heckstoßstange wieder auf, obwohl ich über 110km/h fuhr ....

  • dann wart mal ab, was uns künftig dazu alles blüht, wenn ja jetzt plötzlich die Dash-Cams doch zulässig sind....Da werden sich die Briefkästen hier und da füllen mit freundlicher Post der Rennleitung...


    Da wird sich jeder Dummrentner und Gutmensch reichlich die Festplatten mit "unserem" Fahrstil füllen...... wie kann man auch noch überholen, wenn man schon 87 fährt.... :denken: :facepalm :bravo


    Ich sag nur Advocat und Co werden viel Arbeit bekommen....

    Gruß Rainer
    ------------------------------
    :rock: Audi TT RS plus Coupe, suzukagrau, Winterräder 19" Rotor schwarz rot / Sommerräder 19" OZ Ultra HLT graphit, Handschalter, B16+H&R Stabis, Fat Boy Jimmy, Audi Ceramic

  • Danke für euer Feedback. Ich bin also nicht allein :juhu


    Das beste ist, bei uns sieht man immer wieder Geschwindigkeitsbeschränkungen und darunter ein Schild mit Aufschrift "Straßenschäden" :ohmann: :spinnen:
    Anstatt die Straße zu erneuern, einfach mal ein Schild aufstellen.


    ARMES DEUTSCHLAND...............

  • Wenn man hier im Großraum Stuttgart mal die Straßen anschaut, könnte man ne ganze Buchreihe schreiben über die Sonntagsschleicher und die Schlaglöcher welche schon mehr an Canyons und Krater erinnern :schimpfen:


    Ich könnte mich stundenlang über sowas aufregen, bin aber zum Glück schon viel gelassener geworden was das angeht. Unsere Politik bekommt eh nichts gebacken außer höhere Diäten :problem:

    8S TT RS - Porsche LimeGreen, 20" Raeder Motorsport Felgen, KW V3, HPerformance Stage I + Clubsport LLK

    8J TT RS - sepangblau mit Vollausstattung und handgerissen - gehen nun getrennte Wege ;(

    80 2.0e - mein Alltagsoldie 8)


    Gruß ausm Ländle :)

  • Das beste ist, bei uns sieht man immer wieder Geschwindigkeitsbeschränkungen und darunter ein Schild mit Aufschrift "Straßenschäden"
    Anstatt die Straße zu erneuern, einfach mal ein Schild aufstellen.


    davon ist ganz Berlin zugepflastert, gibt schon Straßen da
    sind Schilder mit 10 kmh aufgestellt, vor kurzem auch noch auf der Yorkstrasse,
    ne Hauptverkehrsstrasse im Zentrum, aber die haben sie nun oh Wunder doch
    tatsächlich saniert. Man hätte ja sonst auch nur noch ne Spielstrasse draus
    machen können da gilt dann Schrittgeschwindigkeit…. :schimpfen:


    Ja,ja der Kartoffelacker in Berlin ist schon besonders geil.
    Ich fahr mit meinem deshalb schon so gut wie gar nicht mehr in die Innenstadt,
    jetzt mit den neuen OZ erst recht nicht, aber bei mir am Stadtrand ist auch
    nicht besser. Eigentlich könnte man die Schilder gleich am Ortseingang
    hinstellen das spart dann ne Menge Geld…das brauchen wir hier ja noch dringend
    für unseren geliebten BER. Wieviel solln es noch mal werden? 7 Milliarden…
    8 Milliarden…10…12….und wann wird der noch mal fertig :denken:


    Zwar schon alt aber immer noch lustig und ich glaub wir
    reisen dann schon wirklich in unendliche Weiten…


    …man darf den Humor hier in Deutschland mittlerweile schon nicht
    verlieren bei all dieser Traurigkeit…. ;(

  • :GBeitrag
    Und was für eine geile Farbe !!!! :sabber

    8S TT RS - Porsche LimeGreen, 20" Raeder Motorsport Felgen, KW V3, HPerformance Stage I + Clubsport LLK

    8J TT RS - sepangblau mit Vollausstattung und handgerissen - gehen nun getrennte Wege ;(

    80 2.0e - mein Alltagsoldie 8)


    Gruß ausm Ländle :)

  • Der Straßenzustand ist stellenweise wirklich miserabel. Wobei ich finde, dass man dabei differenzieren muss. Die Hauptverkehrswege sind meiner Meinung nach in akzeptablem Zustand. Wenn ich mit Freunden zu Spassfahrten aufbreche, benutzen wir natürlich wenig befahrene, kurvenreiche Abschnitte die teils sehr marode sind und es entsteht schnell der subjektive Eindruck, dass unser Straßennetz schlecht ist. Wenn man in anderen Ländern schaut, wären solche Straßen dort noch nicht einmal asphaltiert. Unsere Rot-Grüne Landesregierung will immerhin mehr in die Sanierung bzw. den Neubau der Straßen investieren als es noch 2015 der Fall war, eine exobitante Steigerung ist dabei aber wohl nicht zu erwarten ^^
    Es heisst ja immer, dass die LKW's bzw. der gestiegene Güterverkehr den Straßen zusetzt. Komisch, dass noch nie jemand erwähnt hat, dass die Autos allgemein schwerer werden. Die Anzahl der SUV's nimmt in hohem Grade zu. Auch das belastet das Straßennetz und jeder der motzt, könnte sich aktiv daran beteiligen. Nicht indem er sie saniert, sondern indem er sie weniger belastet. Ja ich gehöre da auch dazu :rolleyes:
    Im Haushaltsplan wird bekanntlich definiert, wieviel Geld für die Straßensanierung zur Verfügung steht. Es gibt sicher viele Politiker, die den Slogan "Wer billig kauft, kauft zweimal" schätzen aber nicht die Chance haben, diesen auch umzusetzten. Das Budget reicht einfach nicht und wenn man gar nichts macht und spart, um im nächsten oder übernächsten Jahr alles richtig zu machen, hat man den pöbelnden Mob oder die Lügenpresse schneller an der Backe, als man denkt. Also wird halt der billigste Anbieten genommen, der das dann irgendwie hinbekommt. Auch wieder ein Problem, an dem jeder teilhat.
    Bekanntlich fließen die Steuereinkünfte aus KFZ- und Mineralölsteuer nicht mal ansatzweise zurück in den Straßenbau. Daran sind aber nicht die Flüchtlinge schuld. Bei der Budgetierung werden Puffer genau für solche Dinge eingerichtet. Oder finanziert hier jemand hier sein Auto/Haus auf der letzten Rille? Natürlich könnte man sagen, dass ohne diese Mehrkosten mehr Geld zur Verfügung stünde. Faktisch muss man etwas gegen den Fachkräftemangel tun und die Flüchtlinge sind eine Chance. Wie bei allen Projekten, muss aber eben erst in dieses investiert werden. Ohne dieses würde trotzdem nicht mehr Geld in den Straßenbau fließen. Das Geld kommt nicht durch Einsparung beim Straßenbau, sondern meinst durch Streichung von Subventionen oder der Rückstellung von geplanten Steuerentlastungen.