APR Produkte und euere Erfahrungen damit

  • Hallo liebe Gemeinde

    Nach den ersten 600 km (max. 4000 U/min) habe ich nicht das Gefühl über eine Leistungssteigerung nachdenken zu müssen.

    Allerdings gibt es ja so kleine Helferlein den Motor dabei zu unterstützen leichter und kühlerer Luft anzusaugen und widerstandsärmer wieder auszustossen.


    Da bin ich hier im Forum auf APR gestossen.


    Die bieten ein EVO Turbo Inlet System für 1190.- , ein Throttle Inlet System für 1149.- und ein Open Air Intake für 599.- an. ( Natürlich erstmal alles ohne Garantie und Einbau)

    Dazu werden noch viele andere (wichtige) Dinge angeboten. Zündspulen, Zündkerzen,Einspritzdüsen ,Drehmomentpendelstütze ;Ladeluftkühler(leider nur in Verbindung mit Leistungssteigerung)

    DSG Optimierung.


    Für wen macht dieser Aufwand überhaupt Sinn?(bis auf die schöne Optik)


    Der größere Ladeluftkühler macht natürlich bei hoher Leistungsabfrage / hohe Temperaturen auch für den Serienmotor Sinn.

    Allerdings muß ich dann ja das Chiptuning mitnehmen.

    DSG Optimierung vielleicht auch.


    440PS ,575nm (hält das DSG das eigentlich aus??) und 300km/h. für 1900.- (Stage 1 für OPF Fahrzeuge)

    ABT Power R kostet mit Einbau ,TÜV ,Ladeluftkühler und 24 Monate Werksgarantie bei 470PS, 540nm und 285 km/h ca 7700.-

    Die ganzen anderen(wichtigen) Teile werden bei ABT garnicht angeboten!

    Sicherlich nicht weil ABT so etwas nicht verkaufen könnte!


    Zum Thema Werksgarantieübernahme inkl. Garantieverlängerung habe ich bei APR nichts gefunden.

    Es wäre schön,wenn mich die Spezialisten hier im Forum etwas schlauer machen würden.

    Erfahrungen mit den Umbauten wäre bestimmt auch sehr hilfreich!


    Freue mich auf euere Infos und wünsche ein schönes Wochenende.

    Gruß

    Wilfried

  • Hallo.


    Ich habe bei meinem RS vor gut einem Jahr zugeschlagen. Damals hatte ich mich schon intensiv auch mit APR auseinandergesetzt, weil ein Vorführer bei einem Händler mit Stage 1 von APR ausgestattet und der durchaus interessant war.


    Es ist dann aber doch ein fabrikneuer wie Deiner geworden, also ein "Händler-Lagerfahrzeug", genau so, wie ich ihn konfiguriert hätte.


    Wenn man über sowas nachdenkt, kommt man fast zwangsläufig bei APR raus. Zumindest spricht dafür, dass die selbst ja auch ein "normales" VW/AUDI-Autohaus sind und man entsprechende Expertise mit VAG-Technik erwarten können sollte.


    Das Paket, zB Stage 1, erscheint mir durchaus interessant. Allein eine Sache hat mich bisher davor zurückgehalten: deren "Beweislastumkehr".


    Sobald ein Chiptuning erfolgt, fliegt zumindest der Antriebsstrang und (natürlich) Motor aus der Werksgarantie heraus. APR sagt zwar stets, sie treten 1:1 an diese Stelle, aber es gibt einen bedenklichen "Passus" in deren APR Care Plus-Bedingungen: "Die Beweislast für einen kausalen Zusammenhang zwischen der Tuningmaßnahme durch APR und einen eventuellen Mangel liegt beim Garantienehmer."


    Ich hatte mich seinerzeit telefonisch nochmal im Detail danach erkundigt und hatte nicht das Gefühl, dass man einen "im Falle eines Falles" im Regen stehen lässt. Aber dieser Passus ist eben da und im Zweifel kann er herangezogen werden, um sich "aus der Verantwortung zu stehlen".


    Zu ABT kann ich leider nix sagen.

    TT Nr. 1: 8N, 1,8T Front Coupé, 180 PS, Bj. 1999, 2000 - 2002

    TT Nr. 2: 8N, 1,8T Quattro Coupé, 225 PS, Bj. 2002, 2002 - heute

    TT Nr. 3: 8N, 1,8T Quattro Roadster, 225 PS, Bj. 2000, 2010 - heute

    TT Nr. 4: 8S, 2,5T 5-Zylinder Quattro Coupé TTRS, Bj. 2022, seit 2022

  • Wichtig wären mir vor allem Infos über APR und deren Equipment inkl. Leistungssteigerung im Vergleich zu ABT.(falls doch mal gewünscht)

    Das Ganze natürlich mit ner ordentlichen Garantie.

    Ich habe den größten Teil der APR Soft- und Hardwarekomponenten und bin damit sehr zufrieden. Alles wurde bei Stoll in Waldshut-Tiengen verbaut. Das ist der Hauptsitz von APR in Deutschland.

    Auf der neuen Internet Seite von APR kann ich allerdings keine Informationen mehr zu einer APR Care Garantie mehr finden. Müsste man mal nachfragen, ob das überhaupt noch angeboten wird. Für mich war das nie ein Thema.


    Tuning und Garantie passen grundsätzlich nicht zusammen. Entweder man macht es und geht das Risiko ein, das alles mögliche passieren kann. Oder man lässt es einfach sein.


    Und wenn ich den Preis bei ABT sehe und was es dafür gibt…. wird mir übel. Da ist die Rede von: „Top-Leistungsstufe mit Hardwarekomponenten (Ladeluftkühler, Turbolader und/oder Hochdruckpumpen)“ Man weiß nicht mal, was man da bekommt. Und das ganze für 16.000€. 😂 Lächerlich…

  • Ich habe beim TTRS geschaut. Und da kommt noch die Montage hinzu.

    Für Software, Ladeluftkühler und irgendein Heckschürzenaufsatz satte 17.750€. Da fällt mir nichts mehr dazu ein.


    An der neuen Webseite bei APR wird im Hintergrund noch gearbeitet. Die Garantie sollte bald wieder angezeigt werden.

  • Bin auch der Meinung, durch Tuning noch Garantie zu erwarten, ist schon MMn. schon etwas Komisch, Würd ich auch nicht machen wenn ich Audi wär, und ob es von Seiten APR dann wirklich was gibt, i dont know ;)


    Mal davon abgesehen das ich nie ein Grosser Fan von ABT war.


    Ist für mich klar die Erweiterbarkeit des APR Kits der Ausschlag gewesen.

    Wenn du nicht den kompletten Umbau auf einmal machen kannst, Machst du einige Teile und Später den Rest

    (Wichtig: Für den Turbo bekommst du nur 1000.- Rabatt bis 10k Km, danach bezahlst du da den Vollen Preis)




    Kriegst ja Alles in allem 555Ps,(Mit dem Ganzen Kit) und ich Krieg das in der Schweiz ohne Problem Eingetragen.(Glaube ist in DE auch kein Problem oder?)


    Einzig was für mich weiterhin ein kleines Fragezeichen ist, ist die Offene Ansaugung mit dem Pilz, Volumen und Soundtechnisch Klar Super, Die Ansaugtemperatur ist aber Gerade im Sommer beim Anfahren aus dem Stand schon Grenzwärtig Hoch. (Bis zu 80Grad :/) Was du du dann Schon Merkst, aber Sobald da mit dem Fahrtwind genug Luft kommt ist alles wieder OK.


    Ich Glaube das es für die Ansaugung Rein Leistungstechnisch "Bessere" Alternativen gibt, Bin Aber Soweit Zufrieden.


    Dieses Jahr kommt dann DSG + Ladeluftkühler noch dran.

    Dabei werde ich es wohl dann Belassen


    Das Auto Fährt sich bei um die 500PS echt Gut, Klar ginge sicherlich noch viel Mehr, Ich hab aber keine Grosse Lust den Motor irgendwann Ersetzen zu Müssen, weisst ja trotz allem nie.. ?(

  • Alsoooo....wo fange ich an.

    Die erste Frage ist immer, wo willst du mit dem Tuning hin?!


    Als jemand der damals auch alles von APR gekauft und verbaut hat, kann ich dir sagen, solltest du dir die Frage als erstes stellen.

    Wenn du sagst du möchtest nur ein bisschen besseres Ansprechverhalten und vielleicht etwas Ansauggeräusche, dann bist du bei APR richtig.

    Die offene Ansaugung sieht wirklich super aus und hört sich mega an. Zu der angesaugten warmen Luft, kann ich dir sagen dem ist nicht so. Das war bei älteren Fahrzeugen noch problematisch, aber kaum noch bei neueren (nachweislich durch verschiedene Fühler im Motorraum gemessen).


    Und natürlich bringt dir auch ein APR Ladeluftkühler im Sommer den Vorteil, dass er die vorhandene Leistung mit weniger Verlust abrufen kann.


    Und ja, APR übernimmt die Garantie und es gab meines Wissens bisher keinerlei Probleme bei der Erstattung. Die sind da recht kulant.


    Aaaaaaaaber......

    Wenn du zukünftig mehr möchtest ( mehr als 440PS) , kann ich dir von Abgasanlagen, Ladeluftkühler und Software von APR abraten.

    Das was du für das Geld bekommst, ist eher Mau. Die Software ist eine Frechheit für das Ergebnis, der LLK ist eher so mittelmäßig und die Abgasanlagen gibt es ebenfalls woanders geiler.

    Und die Garantie ist ziemlich teuer.

    Allerdings wie schon Syccon geschrieben hat, passt Garantie und Tuning nicht zusammen. Wenn du tunen möchtest, muss dir das Risiko klar sein.

    Aber keine Angst, dieser Motor mit diesem Getriebe, ist einer der potentiellsten Kombination die es so gibt auf dem Markt.


    Falls du aus dem Norden kommst, kann ich dir PPH Motoring empfehlen. Die Jungs betreuen alles rund um dein Auto und stehen dir bei allen Projekten kompetent zur Seite 💪🏼


    Ach und ABT kannst du total vergessen. Da kannst du dein Geld gleich zum Fenster rausschmeißen 😉

  • Ich habe beim TTRS geschaut. Und da kommt noch die Montage hinzu.

    Für Software, Ladeluftkühler und irgendein Heckschürzenaufsatz satte 17.750€. Da fällt mir nichts mehr dazu ein.


    An der neuen Webseite bei APR wird im Hintergrund noch gearbeitet. Die Garantie sollte bald wieder angezeigt werden.

    Ah,ok!

    Das ist das Modell ohne OPF!

    Danke für deine Infos!

  • Was ich gerne hätte ,wäre in der erster Linie ein etwas besseres Ansprechverhalten und ein früheres Einsetzen des Turbos.(30-500 U/min eher)

    Bei so niedrigen Drehzahlen kommt der Turbo nicht in die Gänge. Das ist ganz normal. Wie soll das denn funktionieren? Der Auto muss ja erst mal ordentlich Abgas produzieren, damit der Turbo ordentlich Druck produzieren kann.


    Solche Gedanken hatte ich damals beim TTS 8J auch. Da ging unter 2300 Umdrehungen gar nichts. Da half auch das Tuning nichts. Wie soll denn die Software das Turboloch wegmachen? Die bringt ja eher oben rum was.


    Ach ja. Beim TTRS ziehst du einfach am Schalthebel auf Sport. Dann ist das Ansprechverhalten vom Gaspedal wesentlich besser. Das wird durch die Software beeinflusst.

  • Hallo

    Ich möchte dieses Thema nochmals aufgreifen!

    Da ich mir ja für meinen TTRS EZ 12/2023, falls nötig im Sommer eine Basis Leistungssteigerung(Software/Ladeluftkühler) einbauen lassen möchte, habe ich mich nun detailliert bei APR und ABT informiert!

    Eine gute Garantieleistung über min. 4 Jahre ist mir sehr wichtig!

    Hier die Angebote:


    1.) APR Software und Ladeluftkühler 3850.- , 4 Jahre Garantie 4450.- gesamt 8200.- ohne TÜV und Montage.

    465PS, 605nm, Vmax 280-300km/h je nach Freigabe des Reifenherstellers.


    2.) ABT Software und Ladeluftkühler + 5 Jahre Übernahme Herstellergarantie inkl. TÜV und Montage. 8700.-

    470PS, 540nm VMax 285 km/h.


    Nun frage ich mich warum hier fast alle von APR schwärmen und ABT negativ bewerten.

    Bei fast vergleichbaren Leistungen ist APR sogar noch etwas teuerer!(Wenn man denn auf die Garantie wert legt!)

    Desweiteren ist sicherlich ein späterer Verkauf des Fahrzeugs mit ABT Tuning deutlich einfacher und stressfreier!


    Bin gespannt,wie euere Meinung ist!

    Gruß

    Wilfried

  • Dann benutze doch mal die Suchfunktion und recherchiere auch mal generell im Netz dazu.

    Extrem viel Unzufriedenheit mit ABT und das Gegenteil mit APR🤗

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!

    Panigale V4 R (Die Endstufe)👍🏻 / Scrambler 1200XE (Die Drecksau)🤗

    M1000XR Competition (Der Reiseflieger) coming soon 8o

    Daily: Q5 V6 3.0 TDI Quattro = 100% Diesel ... der braucht keinen Stecker !!! 💪🏻💪🏻💪🏻