TT RS - 2018er vor-OPF oder 2023er Neuwagen?

  • Moinsen,

    Ich möchte mir einen TT RS kaufen, bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, ob es ein gebrauchter 2018er ohne OPF oder doch lieber ein neuer 2023er der letzten Produktion werden soll.

    Irgendwie ist es (wenn man den Preis außer Acht lässt) ein Duell der Argumente, welches Modell wohl mehr Reiz hat... der eine glänzt mit vollmundigem Klang, der andere mit der Besonderheit, der Letzte zu sein...

    Da ich mich nicht entscheiden kann, habe ich als mein Entscheidungskriterium die Sammelwürdigkeit festgelegt.

    Was meint ihr - welches Argument wiegt mehr? Welche TT RS werden wohl mal die rein theoretisch gefragtesten?

  • Da ich mich nicht entscheiden kann, habe ich als mein Entscheidungskriterium die Sammelwürdigkeit festgelegt.

    ….

    Vergiss es, dann kauf besser 'nen Porsche🤗🤗

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!

    Lebst Du noch, oder fährst Du schon ein bayrisches Motorrad?

    Panigale V4 SP verkauft > Panigale V4 R und Multistrada V4 Pikes Peak kommen👍🏻😜

    Daily: A6 55 TFSI e Quattro

  • Ich habe mir absichtlich einen 2020er geholt, weil ich die letzte Baureihe mit optischen Veränderungen wollte.

    Ja vor OPF war geiler...was aber nicht heißt, dass da nu nichts mehr rauskommt.

    Und mit anderer Downpipe und AGA, sieht die Sache schon ganz anders aus.

    Allerdings würde ich mir nie einen Neuwagen kaufen, der Wertverlust ist in dem 1. Jahr zu groß.

  • @Hausmeister: Porsche wär zwar auch fein, aber um da was "sammelnswertes" zu bekommen.... uiuiui :D


    Ich habe mir absichtlich einen 2020er geholt, weil ich die letzte Baureihe mit optischen Veränderungen wollte.

    Ja vor OPF war geiler...was aber nicht heißt, dass da nu nichts mehr rauskommt.

    Und mit anderer Downpipe und AGA, sieht die Sache schon ganz anders aus.

    Allerdings würde ich mir nie einen Neuwagen kaufen, der Wertverlust ist in dem 1. Jahr zu groß.

    Da hast du Recht, klangmäßig sind die neuen ja auch keine Katastrophe und das Plus an optischem sind sie alle male wert.

    Das mit den Neuwägen ist immer so eine Sache... ja, im Endeffekt ist es eine Spinnerei. Wahrscheinlich werde ich noch ein Jahr abwarten und mir dann einen frisch gebrauchten 23er besorgen ;)

  • Wer das Auto behalten will, den braucht der Wertverlust nicht kümmern, da er überhaupt nicht relevant wird.

    Wer zu wenig Geld hat oder das Auto eh nicht ewig fahren will, der kauft gebraucht.

  • Wer das Auto behalten will, den braucht der Wertverlust nicht kümmern, da er überhaupt nicht relevant wird.

    Wer zu wenig Geld hat oder das Auto eh nicht ewig fahren will, der kauft gebraucht.

    Hergeben will ich den eh nicht mehr, aber ich brauche für alles was ich mir kaufe eine ökonomische Rechtfertigung. So wie der Raucher, der für die Gesundheit auf leichte Zigaretten setzt.

    Sinn - Keiner gegeben, Gewissenserleichternd - Ja!

  • Würde nur einen ohne OPF kaufen. Die exterior Sachen kann man leicht nach rüsten.

    Aber legal den opf entfernen ist schon schwieriger 😅

    Klangtechnisch geht auch mit dem opf weniger.

    Interieur sind minimalste Änderungen.


    Preislich ist der ohne opf sehr stabil. Da es diesen nur gute 1 1/2 Jahre zum kaufen gab.


    Ist meine persönliche Meinung.

  • Ich habe mich bewusst für den Facelift als RS entschieden. Ich find ihn noch schöner als den Vor Facelift,Heckspoiler,Front und und und . Mit OPF kann ich gut leben.Das einzige was mir nicht so gefällt sind im Heck diese Fake Luftschlitze, aber dann ist das so. Die Vorteile überwiegen einfach und ich hoffe das er im März dann geliefert wird.

    Gruß Chris

  • Wer das Auto behalten will, den braucht der Wertverlust nicht kümmern, da er überhaupt nicht relevant wird.

    Wer zu wenig Geld hat oder das Auto eh nicht ewig fahren will, der kauft gebraucht.

    Na es geht ja nicht nur um den Verkauf, sondern ja zunächst mal um die Anschaffung.

    Es macht schon einen Unterschied, ob ich mir eine neuen für 85-90.000€ kaufe, oder ob ich mir einen Jahreswagen für 65-70.000€ kaufe.

  • Na es geht ja nicht nur um den Verkauf, sondern ja zunächst mal um die Anschaffung.

    Es macht schon einen Unterschied, ob ich mir eine neuen für 85-90.000€ kaufe, oder ob ich mir einen Jahreswagen für 65-70.000€ kaufe.

    Sehe ich etwas anders. Wenn ich mir ein neues Fahrzeug kaufe kann ich ihn so ausstatten wie er mir gefällt. Ich stand im Juli vor der Wahl nen gebrauchten mit 4000km für 86K zu kaufen ( da musste ich aber etliche Abstriche machen ) oder ein Neufahrzeug für 95K , welcher dann mit Prozenten letzt endlich bei 82,5k lag . Einziger Nachteil, ich muss bis März warten, war mir aber egal, da ja der Herbst vor der Tür stand , ach ja, wird nen Roadster

    Gruß Chris

  • Ich habe mich bewusst für den Facelift als RS entschieden. Ich find ihn noch schöner als den Vor Facelift,Heckspoiler,Front und und und . Mit OPF kann ich gut leben.Das einzige was mir nicht so gefällt sind im Heck diese Fake Luftschlitze, aber dann ist das so. Die Vorteile überwiegen einfach und ich hoffe das er im März dann geliefert wird.

    Gruß Chris

    Meiner wird (hoffentlich) auch im März geliefert, und zwar so, wie ICH ihn mir vorstelle......

    und das Thema mit einem Jungfräulichen Fahrzeug habe ich schon mal dargelegt.

    Ich muss nicht unbedingt eine Krawall Kiste haben, und wenn doch, es gibt auch hier mit entsprechenden AGAS auch Lösungen...

  • Sehe ich etwas anders. Wenn ich mir ein neues Fahrzeug kaufe kann ich ihn so ausstatten wie er mir gefällt. Ich stand im Juli vor der Wahl nen gebrauchten mit 4000km für 86K zu kaufen ( da musste ich aber etliche Abstriche machen ) oder ein Neufahrzeug für 95K , welcher dann mit Prozenten letzt endlich bei 82,5k lag . Einziger Nachteil, ich muss bis März warten, war mir aber egal, da ja der Herbst vor der Tür stand , ach ja, wird nen Roadster

    Gruß Chris

    Na in dem Fall kann ich es ja noch nachvollziehen. Da bist du ja au viel besser weggekommen (günstiger und Ausstattung nach Wahl).

    Allerdings liegt der Fall ja nicht immer so. Wenn du einen gut ausgestatteten Jahreswagen bekommst, der dann auch noch 15-20.000€ günstiger ist, dann sieht das schon anders aus. So war es bei mir zum Beispiel.

  • Wer das Auto behalten will, den braucht der Wertverlust nicht kümmern, da er überhaupt nicht relevant wird.

    Wer zu wenig Geld hat oder das Auto eh nicht ewig fahren will, der kauft gebraucht.

    Bei mir genauso. Hab den 2022 bei gekauft und schreibe den auf 6 Jahre ab. Da ich ihn eh behalte, juckt mich der Wertverlust nicht . Liebe Grüße Micha